Orgasmic Woman

Unsere Vision

Aus der Forschung für das Projekt Orgasmic Woman, das ich gemeinsam mit meiner Kollegin Vivien Schlitter ins Leben gerufen habe, ist die Vision entstanden möglichst viele Frauen (bzw. Menschen mit Vulvina) darin zu unterstützen, ihre sexuelle Energie als Lebensenergie zu entdecken, ihre Sexualität selbstbestimmt zu leben und darüber in ihre Kraft zu kommen.
Bisher haben wir dazu Coaching-Programme und Workshops entwickelt. Jetzt soll daraus noch mehr werden. Denn nach jahrhundertelanger Unterdrückung der weiblichen Lust leben viele Frauen ihre Sexualität immer noch nicht frei! Das wollen wir ändern! Wir wünschen uns, dass Orgasmic Woman eine politische Bewegung wird!

Ein gemeinnütziges Projekt von Frauen für Frauen

Um es den Frauen zu erleichtern über die Sexualität ihren eigenen Zugang zu ihrer weiblichen Stärke zu finden, sind wir dabei einen Verein zu gründen und eine Online-Plattform zu schaffen, über die Frauen sich informieren, Audios und Videos zur weiblichen Sexualität downloaden, Online-Coachings buchen, Webinare besuchen und sich mit anderen austauschen können.
Darauf aufbauend wollen wir mehr Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit leisten und eine Stiftung gründen, um andere Projekte im Sinne unserer Vision zur weiblichen Sexualität zu unterstützen.
Um das zu verwirklichen, haben wir ein Crowdfunding gestartet: www.startnext.com/orgasmic-woman. Wenn du uns helfen möchtest, unsere Vision in die Welt zu bringen, dann such dir eines unserer vielen Dankeschöns aus und leite den Link gerne an deine Freund*innen weiter!

Wie es zu dem Orgasmic Woman Projekt kam

Im Rahmen meiner Ausbildung zur Sexological Bodyworkerin war Orgasmic Yoga ein wichtiger Bestandteil. Orgasmic Yoga ist die Bezeichnung für die möglichst tägliche Praxis körperlicher Selbstliebe (Masturbation) unter Einbeziehung von bewusster Atmung, Bewegung und Selbstberührung. Die Erfahrungen, die ich damit machte, brachten mich auf die Idee, gemeinsam mit Vivien ein Forschungsprojekt mit 25 Frauen zum Thema „vaginale Sensibilität und Erweiterung des orgasmischen Potentials“ auf die Beine zu stellen.

Die Orgasmic Woman Forschung

In verschiedenen Gruppen praktizierten alle Frauen jeweils über 4 Wochen täglich körperliche Selbstliebe, die meisten von ihnen mit Unterstützung durch einen Pulsator (ein Sextoy ähnlich wie ein Vibrator, der aber stößt statt vibriert). Die Ergebnisse waren beeindruckend und haben uns dazu veranlasst, daraus entsprechende Coaching-Programme und Workshops zu entwickeln, die jeder Frau die Möglichkeit geben sollen, ihr orgasmisches Potential zu entdecken und zu erweitern.

Warum Selbstliebe (Masturbation) dafür so wichtig ist

Selbstliebe ist die Grundlage dafür, mit anderen Menschen erfüllte Sexualität leben zu können. Denn nur, wenn du dich selbst gut kennst und weißt, wie du deine Erregung beeinflussen kannst, kannst du beim Sex mit deinem/deiner Partner/in dein ganzes orgasmisches Potential ausschöpfen. Oft entwickeln wir bereits in unserer Jugend bestimmte Muster, wie wir in Erregung geraten und behalten diese unser Leben lang bei. Oft „funktionieren“ diese Muster für uns selbst gut, lassen uns aber wenig Spielraum beim Sex mit anderen. Und manchmal geraten wir auch irgendwann in unserem Leben an einen Punkt, an dem uns unsere Sexualität nicht mehr erfüllt, wir uns selbst nicht mehr gut spüren können und wir uns fragen, ob das jetzt alles gewesen sein soll?! Wo auch immer du gerade mit deiner Sexualität stehst –es gibt immer die Möglichkeit einer Weiterentwicklung, die Möglichkeit dich neu zu entdecken, dein ganzes sexuelles und orgasmisches Potential zu erforschen.

Mach mit bei unserer 30 Tage Selbstliebe-Challenge!

Nimm dir, wie wir, jeden Tag mindestens 15 Minuten Zeit, um Selbstliebe zu machen, also zu masturbieren, aber auf eine kreative achtsame Art. Anregungen erhältst du, wenn du uns auf Instagram oder Facebook folgst, denn dort werden wir bis zum 20. Mai 2020 täglich über das Thema weibliche Sexualität und Selbstliebe sprechen und dazu Beiträge und Videos posten, zum Beispiel werden wir über unsere Forschung berichten und wie es zum Projekt kam, wir werden Live-Interviews machen und Fragestunden anbieten. Und du kannst uns auch hier unterstützen, indem du bei uns reinschaust und unsere Beiträge likest, kommentierst und/oder teilst!
Oder du buchst direkt ein Selbstliebe-Coaching über unsere Webseite www.orgasmic-woman.com oder direkt hier über mich!

Orgasmic Woman als Politische Bewegung
Markiert in:                             

Selbstliebe stärkt uns
in Krisenzeiten!

Ich biete auch Online-
Coachings rund um die
Themen Körper, Sexualität
und Beziehungen an!

Schreib mir einfach an
mara@lust-am-lieben.de!