vagina vulva scheide vielfalt der namen

Ich habe neulich in meinem Workshop „Vulva Lieben“ die Frage gestellt: Was war die erste Vulva in deinem Leben (außer deiner eigenen), die du gesehen hast? Die meisten antworteten „Die meiner Mutter“ oder „Die einer Freundin bei Doktorspielen in der Kindergartenzeit“. Danach kam dann lange nichts.

Meine erste andere Vagina – die von Annie Sprinkle

Vulvas begegnen den meisten von uns eben nicht so oft im Leben und schon gar nicht so, dass wir sie ausführlich betrachten können. Das ist bei Penissen ein wenig anders, weil sie anatomisch disponierter sind und eher mal in öffentlichen Räumen (Toiletten) ausgepackt werden. Wenn man natürlich auch dort eher nicht in Ruhe hinschaut. Meine erste Vulva, beziehungsweise Vagina (denn jeder durfte bis ins Innere hinein schauen), die ich sehr ausführlich betrachten durfte, war in meinen 20er Jahren die von Annie Sprinkle, in einer Performance – ein unerhörtes Ereignis damals.

Jede Vulva ist ein Kunstwerk

Es ist also kein Wunder, dass viele Menschen nicht wissen was für eine unglaubliche Vielfalt an Vulvas es gibt: Mal ist die Klitorisperle ganz versteckt und kaum zu finden, mal ragt sie stolz und groß hervor, mal sind die inneren Venuslippen ganz schmal, mal so weit und ausladend wie Blütenblätter, mal schimmert die Haut rosa, mal dunkelrot bis hin zu lila oder braun. Wenn wir Bilder und Modelle von Vulvas zeigen, habe ich manchmal das Gefühl in ein Meer von phantastisch vielfältigen Blüten einzutauchen, jede einzigartig, jede ein Kunstwerk der Natur.

Schönheitsoperationen an der Vulva

Leider gibt es aber immer mehr Menschen, die sich ihre Vulva operieren lassen und so ein Kunstwerk auf eine vermeintliche Norm reduzieren und Nebenwirkungen in Kauf nehmen, wie zum Beispiel Schmerzen und eine Verminderung ihrer Sensibilität. Daher ist es so wichtig dieses Wunder an Vielfalt zu erkennen und zu wissen dass es keine Norm gibt. Der Weg dahin ist die Schönheit der eigenen Vulva zu sehen und diese auch gerne zu zeigen. Viva la vulva!

Vielfalt der Vulva
Markiert in:         

Termine bis August nur noch möglich vom 3.-7.6. / 12.-20.6. und 24.-31.7.
Außerdem 8.-12.7. IN STUTTGART!
Mehr erfährst du im Newsletter